+++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Ansteckende Krankheiten/Läuse

-Verhalten bei Kopflausbefall-

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir wenden uns heute an Sie, um Ihnen noch einmal die Dringlichkeit der sorgfältigen Behandlung bei Kopflausbefall nahezulegen.

 

Aus Ihrer Sicht und auch aus der Sicht der Ärzte ist es ausreichend, wenn Ihre Kinder nach erfolgreicher Erstbehandlung wieder zur Schule kommen. Aus unserer Sicht ist es sicherer, die Kinder erst nach der Zweitbehandlung wieder zur Schule zu schicken, aber diese Entscheidung liegt bei Ihnen.

 

Vergessen Sie dabei bitte nicht, alle Familienmitglieder mit zu behandeln.

 

Die notwendige Zweitbehandlung nach 6-8 Tagen führen Sie dann ebenso sorgfältig wie die Erstbehandlung durch.

 

Dabei beachten Sie die Hinweise auf der Packungsbeilage.

 

Danach dürfte es eigentlich zu keiner weiteren Übertragung der Kopfläuse kommen.

 

Wir möchten Sie daher im eigenen Interesse bitten, dafür zu sorgen, dass bei Ihnen alles Notwendige unternommen wird, um die Ausbreitung der Kopfläuse einzudämmen.

 

Unsere Möglichkeiten begrenzen sich leider nur auf stetige Informationen über den aktuellen Stand an unserer Schule.

 

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Nagelsdiek, Gesundheitsamt Altenkirchen, Tel. Nr. 02681/812728 gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Klaus-Werner Mays & Frauke Engelkes

- Schulleitung -